KundeEigentümer Vertretung Münzarkaden München, Maximilianstrasse || Hermès, Wempe, ChanelAufgabeIdee, Design, Konzept, Projektleitung, Beratung, techn. Umsetzung und Durchführung


Die Münzarkaden in der Münchner Maximilianstrasse werden zum weihnachtlichen Blickfang

Die historischen Münzarkaden in der Münchner Maximilianstrasse, erbaut im 19. Jahrhundert von dem Architekten Friedrich Bürklein, wurden in den vergangenen Jahren sehr aufwendig kernsaniert und restauriert. Die Arbeiten wurden im Frühjahr 2017 abgeschlossen und die ehemalige Münzanstalt beherbergt heute die Flagshipstores der Luxuslabels Hermès, Wempe Juweliere und Chanel.

Nach der jahrelangen Sanierung und aufwendigen Restaurierung soll das architektonisch herausragende Gebäude nun auch Weihnachtszeit in entsprechend glanzvollem Licht erstrahlen.

mbeam wurde mit der Aufgabe betraut, die Münchner Münzarkaden zur Weihnachtszeit weihnachtlich zu illuminieren und erarbeitete in enger Zusammenarbeit mit Hermès München und den Vertretern des Eigentümers das visuelle Gestaltungskonzept. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf die architektonischen Besonderheiten des Gebäudes und deren Betonung und Herausarbeitung gelegt.

Die Fassade des Gebäudes erstrahlt seit Dezember 2017 in weihnachtlichem Lichterglanz. Mit rund 30.000 Lichtpunkten ist das Gebäude ein visueller Anziehungspunkt und schon weitem sichtbar. Das Design der Beleuchtung unterstützt die einmalige Architektur und betont deren Besonderheiten.