KundembeamAufgabeIdee, Konzeption und Realisierung


Kunstvolle Lichtinstallation für den Frühling – Apollonia sucht das Licht

Der weibliche Vorname ist griechischer Herkunft und leitet sich vom Namen des Licht-Gottes Apoll ab. Berühmtestes Beispiel des weiblichen Vornamens war eine Jungfrau und Märtyrin, die im 3. Jahrhundert in Alexandria in Ägypten lebte und deren Gedenktag in der katholischen und orthodoxen Kirche der 9. Februar ist.*

Die Lichtinstallation mit dem Titel »Apollonia sucht das Licht« interpretiert die historische Figur auf humorvolle und liebevolle Weise:

Apollonia, das Prachtweib mit dem entblößten Busen, schwingt in einer Schaukel zwischen Gießkannenlichtern unbeschwert hin und her und fängt somit das Licht. Sie nimmt die energiespendende Wärme des Lichts um sie auf und gibt es voller Liebe an Passanten, die vor der Lichtkunst-Installation verweilen, weiter.

Sie ist die mbeam Licht-Göttin, die Liebe, Freude und Geborgenheit spendet.

Die wohlbeformte Skulptur »Apollonia« wurde von dem freischaffenden Bildhauer Art Pfenniger erschaffen. Vielen Dank Andreas.

*Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Apollonia_von_Alexandria